Zahnschmuck

Wir sorgen uns nicht nur um Ihr medizinisches Wohl, sondern erfüllen Ihnen auch spezielle kosmetische Wünsche.

Wie wird der Zahnschmuck auf meinen Zähnen befestigt?
Im Grunde erfolgt die Befestigung des „Steinchen“ wie die Anbringung der Zahnspangen-Brackets. Zunächst erfolgt die Wahl des Zahnes und der Position. Üblicherweise werden die Schmuckstücke auf den seitlichen Schneidezähnen angebracht. Um einen Verbund zwischen Zahn und Klebemittel zu erreichen, muss dieser angeraut werden. Dazu wird der Zahn gründlich gereinigt und die Zahnoberfläche mit einer Säure benetzt. Nach Abspülen und Trocken des Zahnes wird das Klebemittel auf den Zahn aufgetragen. Anschließend wird das Schmuckstück auf dem Composit positioniert und dieser wird dann mittels UV-Lampe lichtgehärtet. Da nicht auszuschließen ist, dass nicht alle angeätzten Zahnflächen bis zum Rand mit dem Composit abgedeckt wurden, erfolgt zuletzt eine Fluoridierung der Zahnoberfläche.

Wie gut hält der Zahnschmuck?
Die Schmuckstücke sind klein (ab 1,8 mm Durchmesser) und flach gestaltet, so dass man diese nach wenigen Tagen nur noch kaum wahrnimmt. Auch beim Essen oder Trinken wird es keine Probleme geben.
Das „Steinchen“ wird auf dem Zahn verbleiben bis es rückstandsfrei vom Zahnarzt wieder entfernt wird. Die Entfernung erfolgt auf die gleiche Art wie das Entfernen von Zahnspangen-Brackets. Das Schmuckstück samt Composit wird ohne den Zahn zu schädigen weggeschliffen, sodass keine sichtbaren Spuren auf dem Zahn verbleiben. Letztlich wird der Zahn noch poliert, sodass der Ursprung wieder hergestellt ist oder auch problemlos ein neues „Steinchen“ befestigt werden könnte.
© 2012-2018 Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Egeln - Impressum - Datenschutz