Ästhetische Füllungstheraphie

Die Füllungstherapie ist ein wichtiger Teil der zahnärztlichen Tätigkeit. Sie hat zum Ziel kariöse Läsionen und durch Gewalteinwirkung oder Bruxismus entstandene Zahnhartsubstanzdefekte an Einzelzähnen zu beheben.

Nach Entfernung einer Karies, wird die Dentinwunde wieder verschlossen. Dazu stehen plastische und starre Füllungsmaterialien zur Verfügung. Plastische Füllmaterialien sind solche, die in verformbarem Zustand in den Zahn eingebracht werden und dort aushärten. Die übrigen Füllungen werden außerhalb des Mundes geformt und erst dann in den Zahn eingebracht.

Früher bedurfte es keiner großen Überlegung, dass nach Entfernung der Karies das Loch mit der bekannten grauen Amalgammasse gefüllt wurde. Heutzutage gibt es neben der ästhetisch unzulänglichen und gesundheitlich nicht unumstrittenen Amalgamfüllung moderne Werkstoffe. Diese wurden in den letzten Jahrzehnten zu nahezu perfekten Füllungsmaterialien weiterentwickelt. Wir verarbeiten hochmoderne Kunststoffe, so genannte „mikrogefüllte Composite“, die Ihrer individuellen Zahnfarbe angepasst werden und von hoher Lebensdauer sind. Kompositfüllungen bieten im Vergleich zu Amalgamfüllungen nicht nur die bereits genannten Vorteile. Durch die außerordentlich gute Haftung an der Zahnsubstanz, wird sogar eine Stabilisierung des Zahnes erreicht. Anders als bei einer Amalgamrestauration, muss für die Verankerung der Restauration keine zusätzliche gesunde Zahnhartsubstanz entfernt werden.

Gerne beraten wir Sie individuell über die für Sie optimale Füllungs-therapie.

© 2012-2018 Zahnärztliche Gemeinschaftspraxis Egeln - Impressum - Datenschutz